Wanderbäume in Eimeldingen

Logo Wanderbäume

Von Mai bis Oktober 2022 schafft die Gemeinde Eimeldingen mit drei «Wanderbäumen» kleine, temporäre Oasen zum Verweilen auf Plätzen und Wohnstraßen im Dorf. Die Wanderbäume bleiben etwa vier Wochen an einem Standort und wandern dann weiter, um an anderer Stelle Schatten zu spenden und den Aufenthalt im öffentlichen Raum attraktiver zu machen.



Die Wanderbäume sind unterwegs

Beispielbild Wanderbaum Stuttgart

Am 7. Mai haben die Wanderbäume ihre Wanderung durch Eimeldingen begonnen. Vom Bahnhofsvorplatz sind sie zuerst in die Jurastraße gezogen, und zwar in die Nähe des Kindergartens St. Martin und des Spielplatz, anschließend in die Binzener Straße zum Ortsausgang Richtung Binzen. Von dort ging es weiter zur kleinen Grünanlage an der Ecke Gretel-Locher-Weg/St-Florians-Weg. Nach einem Besuch beim Dorffest sind die Wanderbäume nun zum Bahnhofsvorplatz zurückgekehrt und laden zum Verweilen ein.

Wie geht es weiter?

Die Wanderbäume haben die Sommerhitze gut überstanden dank guter Pflege durch Nachbarn und den Werkhof. Wie es mit den Bäumen im Oktober weitergeht, geben wir rechtzeitig hier auf der Website und im Mitteilungsblatt bekannt.

Sie haben Vorschläge, wo im Dorf Bäume auf öffentlichen Plätzen gepflanzt werden sollten? Dann schicken Sie uns doch eine Nachricht mit Ihrem Standortvorschlag.

Wir freuen uns auch über Ihre Rückmeldungen, Anregungen und Ideen zur Wanderbaum-Aktion.

E-Mails bitte an

birgit.pohl@gemeinderat-eimeldingen.de oder elisabeth.azem@gemeinderat-eimeldingen.de 

oder geben Sie eine Nachricht im Rathaus ab.

Warum machen wir das?

Ein Beweggrund für diese Aktion ist es, herauszufinden wo wir in Eimeldingen Plätze oder Strassen in Wohngebieten für den Aufenthalt im Freien attraktiver gestalten können.

Gleichzeitig möchten wir als Gemeinde einen kleinen Beitrag für den Klimaschutz leisten und unsere Mitbürger*innen ebenfalls dazu animieren selbst etwas gegen den Klimawandel zu tun.

Am Ende der Aktion im Herbst sollen die Wanderbäume oder auch andere Bäume eine feste Bleibe in Eimeldingen finden und gepflanzt werden.

Wussten sie schon? (Infos, Tipps)

Bäume sind ein wichtiger Beitrag, um die Folgen des Klimawandels (z.B. grosse Hitzeperioden im Sommer) zu verringern.

Wussten sie schon, dass sich die Temperatur im Schatten eines Baumes um bis zu 10 bis 15 °C kühler anfühlt? Eine Studie der niederländischen Universität beziffert die Kühlleistung eines Baumes mit 20 bis 30 Kilowatt, dies entspricht in etwa einer Leistung von 10 Klimaanlagen. (Quelle: https://www.srf.ch/meteo/meteo-news/studie-baeume-kuehlen-wie-zehn-klimaanlagen)

Aktionen / Bilder

Aktuelle Informationen und Bilder davon finden Sie im Laufe der Aktion hier auf der Website.

Wer hat’s erfunden und uns tatkräftig unterstützt?

Die Idee der Wanderbäume haben wir uns von ähnlichen Aktionen in München, Stuttgart und Köln abgeschaut. Was in der Großstadt geht, geht auch in Eimeldingen!

Die Wanderbaumallee Stuttgart hat uns ihre Baupläne der mobilen Pflanzkisten zur Verfügung gestellt und mit vielen Tipps unterstützt. Herzlichen Dank an die Wanderbaum-Freunde in der Landeshauptstadt!

Mal anschauen: www.wanderbaumallee-stuttgart.de

Ausserdem möchten uns ganz herzlich bei unserm Werkhofteam des GVV für die tatkräftige Unterstützung bei der Erstellung der Wanderbaumkisten und bei der Firma Hügel Garten- und Landschaftsbau für die Leihgabe der Bäume bedanken.

Der Bauernladen Schopferer hat bei der Ankunft der Bäume am Bahnhofsvorplatz fürs leibliche Wohl gesorgt. Auch dafür ein herzliches Dankeschön!