Veranstaltungsort

Eimeldinger Bücherwurm

Logo Eimeldinger Bücherwurm
Hauptstraße 30b
79591 Eimeldingen
Telefon:
07621 4242985
ein Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Eimeldingen und der Evangelischen Kirchengemeinde Eimeldingen-Märkt

- seit 2008 im Haus der Begegnung zu Hause -

Mehr als 4.000 Bücher warten auf kleine und große, junge und alte Leser, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren: vom Bilderbuch für die Kleinsten über Abenteuergeschichten, Fantasy-Literatur, Krimis und Romane für Jugendliche und Erwachsene bis zum Hörbuch für alle.
Wissensdurstige Kids können aus einer großen Anzahl an Sachbüchern auswählen, und für Erwachsene stehen Sachbücher, Ratgeber und eine Abteilung Bücher in Großdruck bereit. Das Angebot für Kinder und Jugendliche wird zusätzlich durch zweisprachige Bücher bereichert.
Im Jubiläumsjahr 2018 konnten zahlreiche Neuanschaffungen im Kinder- und Jugendbuchbereich verwirklicht werden, und auch in 2019 wurden und werden viele Ergänzungen im Bestand für Kleine und Große vorgenommen.
In der Bibliothek sind Leseplätze vorhanden.

Öffnungszeiten

montags von 14.30 – 18.30 Uhr

Schließtage 2019:

4.3.   Rosenmontag
22.4. Ostermontag
10.-17.6.  Pfingstferien
19.8.-9.9. Sommerferien
23.12.-6.1.2020 Weihnachtspause

Leihfrist

jeweils 4 Wochen, Verlängerung möglich
Benutzungsordnung

Gebühren

Der Leserausweis kostet einmalig 2,00 Euro, die Ausleihe selbst ist kostenlos. Wird die Leihfrist überschritten, fallen Mahngebühren an.
Mit dem Verzicht auf eine Jahresgebühr möchte die Gemeinde den Zugang zu Büchern und das Lesen fördern.
Gebührenordnung

Jahresprogramm 2019

Das aktuelle Programm ist nun online:
Jahresprogramm

Bitte beachten:
- Leider musste unser Nachmittag beim Kinder-Ferienprogramm in diesem Jahr entfallen!
- Das an der Dorfweihnacht geplante Bilderbuchkino wird auf einen anderen Termin verlegt!


Aktuelles

Die Sommerpause ist vorbei, die Lesezeit beginnt wieder!
Für große und kleine Leser sind wieder viele neue Bücher angeschafft worden. Ein Besuch im Eimeldinger Bücherwurm lohnt sich!


Nächste Veranstaltung

organisiert zusammen mit der VHS Weil am Rhein

30. September, 19.30 bis 21.00 Uhr
Armin Zwerger liest aus seinem Buch "Über die Eiserne Hand hinüber", ein Krimi aus der Grenzregion Basel

Eintritt: 8,00 EUR

Infos:
  Armin Zwerger wohnt im deutschen Inzlingen bei Basel kaum einen Steinwurf von der Schweiz entfernt. Der komplizierte Grenzverlauf an seinem Wohnort hat ihn zu seinem Buch inspiriert.
  Im Jahre 1942 wird die Grenze zwischen dem Deutschen Reich und der Schweiz nördlich von Basel hermetisch abgeriegelt. Lediglich ein fingerartiges Landstück, das knapp zwei Kilometer ins Reich hineinragt, bleibt ohne Absperrung: die Eiserne Hand. In einem Dorf unweit dieses Zaunes lebt die Familie Heimer. Als Sohn Paul an der Grenze umkommt, braucht Vater Heimer lange, bis er begreift, dass Nazis für den Tod Pauls verantwortlich sind. Er entschliesst sich, auf seine Art mit dem Mörder fertig zu werden und überschreitet die Grenze ein letztes Mal. Viele Jahre später findet ein Einwohner dieses Dorfes immer wieder weggeworfene Kindersocken. Da er sich deren Herkunft nicht erklären kann, nimmt er sich vor, der Sache auf den Grund zu gehen.
^
Parkmöglichkeiten